Als Geisterfahrer auf der Autobahn zum Glück

Lasse ich mir das Jahr 2014 nochmal durch den Kopf gehen, fällt mir eins auf: es ist genauso beschissen wie 2013. Jedes Jahr fragen dich Menschen, was du dir vornehmen wirst, welche Träume und Ziele du haben wirst . Ich hingegangen habe nur ein Ziel- mein Glück zu finden. Irgendwann kommt diese Ausfahrt. Irgendwann werde ich ruhig. Irgendwann wird mein Leben kein Chaos mehr sein. Eigentlich nehme ich mir dies jeden Tag neu vor. Nur gibt Menschen aus meiner Vergangenheit, die sich heimlich in meine Zukunft schmuggeln wollen. Erst gestern nahm ich mir vor, dass ich mir keine Gedanken mehr machen würde und einfach jedes mir entgegen kommendes Auto gezielt umfahren werde. Doch manchmal ist dies leichter gesagt als getan. Denn kommt eine ganze Masse an Autos auf einmal auf dich zu, dann hat man keine Chance mehr auszuweichen. CRASH! Massenkarambolage . Die gesamte Gefühlsduselei fing eigentlich mit dir an, S . Mit dir habe ich meine ersten Erfahrungen gemacht, mit dir habe ich gelebt und die einzige Bestätigung, die ich brauchte,sollte von dir kommen. Leider war ich zu naiv zu bemerken, dass das alles nur ein Spiel war und du nicht einmal vor hattest mir ernsthafte Gefühle zu schenken.Du hast dich so eingemauert, dass es auf deiner Seite des Lebens dunkel und kalt ist. Du bist alleine, aber das ist nicht schlimm, denn für dich gibt es nur einen Menschen. Dich. Ich weiß, dass du anders sein kannst. Netter, lieber, aufrichtiger. Doch nur um dich zu schützen legst du alles auf Eis. Du hast zwei Gesichter, die mich beide auf irgendeine Art und Weise anziehen, aber mich vollends fertig machen und verwirren. Eigentlich dachte ich, dass der LKW mit dir mich schon überrollt hat. Damals bin ich quasi dem Tod von der Schippe gesprungen. Fast hätte ich es nicht überlebt, als du mich mit deinem Egoismus, deinen Lügen und deiner Kälte überfahren hast. Tatsächlich war ich so dumm zu glauben, dass das alles vorbei ist.Beendet. Ich dachte ich sei während dieser zwei Jahre ohne dich gewachsen und reifer geworden. Leider habe ich mich geirrt. Denn den Kofferraum hatte ich scheinbar offen gelassen. Du hast dich wieder in mein Leben geschlichen.Du hast mich wieder in deinen Bann gezogen. Du bringst nicht nur Chaos- du bist das Chaos, wenn auch mein ganz persönliches. In deiner Gegenwart kann ich nicht ich selbst sein, doch du gibst mir auf ganz kuriose Art und Weise das Gefühl ich selbst zu sein. Du wickelst mich mit deinen Worten ein, mit deinem Charakter. Du bist der Grund warum ich viele falsche Dinge mache, Dinge, die mir nicht gefallen.Doch frage mich, ob unsere zwischenmenschliche Beziehung nur auf Sex basiert oder ob sie auch noch viel weiter hinaus geht. Es ist wie ein Machtkampf zwischen uns beiden. Ein Spiel und irgendwann wird der Sieger feststehen. Ich werde es nicht sein. Ich werde auf der Autobahn immer Geisterfahrer sein. Ich werde alleine bleiben. Wiedereinmal.Und ich werde immer mehr Menschen mit hineinziehen. Ungewollt oder gewollt ,um es dir zu zeigen, dass ich auch ohne dich leben kann- auch wenn du in den letzten Wochen sehr viele alte Gefühle wieder hochgeholt hast. Ich bin selbst für mein Leben schuld. Ich bin diejenige, die diese falschen Entscheidungen trifft. Ich bin diejenige, die sich mit voller Überzeugung in den (liebes-)Stau hinein fährt und irgendwie in ihrem Auto eingeklemmt ist. Es gibt keinerlei Chance aus diesem befreit zu werden, weil immer mehr in diesen Unfall oder auch mein Leben genannt,verwickelt werden. Und das ist erst der Anfang...

26.12.14 00:33

Letzte Einträge: Im Kampf der Gefühle , Sinnlose Niederschrift am Montagabend , Leben in der Vergangenheit , Neulich, Herzensmenschen, Die Nacht übertreibt

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen