Die,die ich nicht sein möchte

Ich möchte nicht die sein,die am Ende am Boden liegt, weil sie zuviel Zeit und Gefühle investiert und zu hoch gepokert hat. Ich möchte auch nicht mehr Nachts wach liegen und mich fragen, was ich falsch gemacht habe.Lag es an mir? War ich zu bind, dass ich die Warnzeichen übersah?Die Zeichen, die mir zeigen sollten, dass es so enden wird? Ich hätte auf mein Herz aufpassen sollen. Dennoch kann ich niemanden außer mir selbst dafür verantwortlich machen. Ich bin diejenige, die wegschalten muss, wenn sich im Fernsehen zwei Menschen verliebt in die Augen sehen müssen.Ich bin auch diejenige, die sich gerne diese schönen leichten Songs anhören würde, aber im diesem Moment nicht kann, weil ich sonst meine Contenance verlieren würde. Ich komme mir gefühlsduselig und irrational vor und ich könnte mich selbst dafür schlagen, wie ich wiedereinmal so dumm sein konnte. Ich würde lieber diejenige sein, die das alles nicht zugelassen hätte.Die, die an jenem Abend nicht diese Party betreten hätte. Diejenige, die nicht kämpft, sondern es einfach lässt und wenige Tage später keinen Gedanken daran vergeudet. Ich würde lieber das Mädchen sein, dass sich bei jedem Lied, Namen, Erinnerung und Party nicht nach deiner Nähe sehnt.Ich möchte die sein, die jede Minute an etwas anderes denkt; die stark ist.Diejenige, die ihre Freunde tröstet und nicht die, die getröstet wird, dankbar, aber gleichzeitig vollkommen ausgezerrt und erschöpft ist. Ich möchte nicht die sein, die von ihrer Emotionalität und Trauer selbst genervt ist. Ich bin diejenige, die lsslassen und sich gleichzeitig mit dir treffen möchte.Die ANgst hat dich als Freund zu verlieren. Abgesehen davon nicht glaubt eine Freundschaft zu dir aufbauen zu können.Mir schnürt die Vorstellung die Brust ab, wie du eine andere küsst.Ich bin die, die reden möchte.Über alles, was passiert ist. Ich bin die, die endlich wissen möchte, was in die vor geht und die doch genau weiß, dass das nicht passieren wird. Ich bin die, die genau weiß, dass das niemals passieren wird, weil der Zug schon längst abgefahren ist. Ohne mich.

30.12.14 19:05

Letzte Einträge: Im Kampf der Gefühle , Sinnlose Niederschrift am Montagabend , Leben in der Vergangenheit , Neulich, Herzensmenschen, Die Nacht übertreibt

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen